Porsche 356 Nr.1 1948

Porsche Museumsshop

from Idea

Entwicklung und Umsetzung einer eigenen Museumskollektion mit  Modellen der im Porsche Museum ausgestellten Fahrzeuge am Beispiel des Porsche 356 Nr.1 Roadster – präsentiert im Porsche Museum Stuttgart.

Dabei sollen die in unterschiedlichen Maßstäben angebotenen Miniaturen möglichst nah am Originalfahrzeug sein, sodaß der Kunde am Ende des Museumsbesuchs im Museumsshop die vorher im Original gesehenen Fahrzeuge wiedererkennt und als Erinnerung an den Besuch mit nach Hause nehmen kann.

Auto ist nicht gleich Auto – um von A nach B zu kommen genügt ein zweckmäßiger, fahrbarer Untersatz. Aber mal ehrlich – spannend klingt anders. Träumen wir nicht doch davon, während der Fahrt faszinierente Momente zu erleben und das Ganze als ein einzigartiges Erlebnis wahrzunehmen?

Nichts trifft diesen Gedanken besser als das berühmte Zitat von Ferry Porsche.

Am Anfang schaute ich mich um, konnte aber den Wagen, von dem ich träumte, nicht finden. Also beschloss ich, ihn mir selbst zu bauen. In the beginning I looked around but couldn't find the car I dreamt of, so I decided to build it myself.
Ferry Porsche

to result

2023 feiert der Stuttgarter Sportwagenbauer sein 75jähriges Jubiläum.
Im Mittelpunkt unter anderem das Fahrzeug, das den Mythos Porsche begründete – der Porsche 356 Nr.1 Roadster.

Im Juni 1948 offiziell in Österreich von der Kärntner Landesregierung zugelassen gilt dieser Moment als die Geburtsstunde der Marke Porsche.
Das original restaurierte Fahrzeug ist eines der faszinierendsten Highlights im Porsche Museum Stuttgart.

Wie kann man jetzt Besuchern diese Faszination mit nach Hause geben?
Unsere Lösung: der Museumsspirit wird im Kleinen auf die Räder gestellt und anstelle eines einfachen Modellautos gibt es in der Museumskollektion das „Original-Modell“ -nur eben im kleinen Maßstab, aber perfekt bis ins Detail.

What's your idea?

Porsche 550 Spyder

Porsche Museumsshop

from Idea

Der Porsche 550 Spyder war ein legendäres Rennfahrzeug, das in den 1950er Jahren von Porsche produziert wurde. Er wurde für den Motorsport entwickelt und war aufgrund seines geringen Gewichts und seiner leistungsstarken Motorisierung äußerst erfolgreich auf der Rennstrecke.

Der 550 Spyder feierte zahlreiche Rennerfolge, darunter Klassensiege bei prestigeträchtigen Rennen wie der Targa Florio und der Carrera Panamericana.
Das Fahrzeug war mit einem luftgekühlten Vierzylinder-Boxermotor ausgestattet, der je nach Ausführung eine Leistung von bis zu 135 PS erreichte. Das Chassis des Fahrzeugs bestand aus einem Gitterrohrrahmen, der für eine hohe Steifigkeit und geringes Gewicht sorgte.

Insgesamt wurden nur 90 Exemplare des Porsche 550 Spyder produziert, was ihn zu einem begehrten Sammlerstück und einem Symbol für die Rennsportgeschichte macht. Sein Erbe lebt bis heute in der Porsche-Sportwagenfamilie fort.

to result

Das Modell des Porsche 550 Spyder wurde im Maßstab 1:43 gefertigt und verfügt über alle charakteristischen Merkmale des Originalfahrzeugs. Dazu gehören die markante Form des Karosserie, die speziellen Rennstreifen und das berühmte Porsche-Logo auf der Motorhaube.

Besonderes Augenmerk wurde auch auf die Innenausstattung gelegt, um den authentischen Look des Cockpits wiederzugeben. So sind beispielsweise das Lenkrad, die Sitze und das Armaturenbrett detailgetreu nachgebildet.

Das Modell des Porsche 550 Spyder ist somit nicht nur ein Blickfang für Sammler und Fans von klassischen Sportwagen, sondern auch ein beeindruckendes Beispiel für die hohe Qualität und Präzision, die bei der Umsetzung von Modellfahrzeugen erreicht werden kann.

Neben dem Sammlermodell wurde auch eine Pullback-Variante für Kinder umgesetzt.

What's your idea?

Porsche Carrera RS

Porsche Museumsshop

from Idea

Der Porsche Carrera RS ist ein legendäres Fahrzeug. Unvergesslich die Werbeanzeige mit der Headline: „Nur 500 Männer werden ihn fahren.“
Es war ein gewagter Schritt zu jener Zeit – ein 911er mit dem Namen Carrera RS 2.7 – der erste mit Heckspoiler – ohne Komfort – laut – leicht – sauschnell.
Am Ende wurden es dann doch 1.580 Stück –  heute nach mehr als 50 Jahren noch immer Kult.
Zu den wichtigsten Merkmalen des Carrera RS – die Buchstaben stehen für Rennsport – zählen ein leistungsstarker Motor, ein leichtes Karosseriedesign und eine verbesserte Fahrwerksabstimmung – und der legendäre Heckspoiler, liebevoll auch Entenbürzel genannt.
Der Carrera RS hatte einen großen Einfluss auf die Geschichte der Automobile, da er Porsche half, seinen Ruf als Hersteller von Hochleistungsfahrzeugen zu festigen und viele Rennsiege zu erringen. Premiere feierte der Carrera RS 1972 auf dem Pariser Automobilsalon und so gab es im Jahr 2022 eine große Sonderausstellung im Porsche Museum zum 50jährigen Geburtstag dieses weltberühmten Klassikers.

to result

Für die Besucher der Ausstellung  „Spirit of Carrera RS“ sollte dieses ikonische Auto am Ende des Museumsbesuchs im Shop erhältlich sein, da mit ihm die legendäre Ära der RS Varianten gegründet wurde, die Porsche bis heute sehr erfolgreich fortführt.

Entstanden ist eine Serie von Modellen in unterschiedlichen Maßstäben nach speziellen Vorgaben des Museums. Highlight für Sammler waren die detaillierten 1:18 Varianten, gefolgt von Modellen in 1:24, 1:43 und 1:87.

Ein entscheidenter Faktor im Lastenheft war neben den für das Fahrzeug typischen Details die Lackierung der Modelle in den Originalfarbtönen wie z.B. Lindgrün oder Blutorange, die exklusiv im Museumsshop angeboten wurden.

Neben den Sammlermaßstäben wurden für die kleinen Besucher auch preiswerte Pullback-Varianten umgesetzt – somit fährt Porsches kultiger Renner auch in die Kinderzimmer dieser Welt.

What's your idea?

Welly-Modelle exklusiv umgesetzt von GT-Marketing GmbH für das Porsche Museum Stuttgart.
Photos: Markus Bolsinger MODELL FAHRZEUG

error: Content is protected !!